Elevation-Blog#3 - Die 3 mächtigsten Methoden um Glaubenssätze auflösen

20.02.2021

Wer schränkt uns ein? Wir selbst! - Genau!

Die 3 mächtigsten Selbsthilfe-Methoden um negative Gedanken und Glaubenssätze auflösen


Um negative Gedanken und Glaubenssätze aufzulösen braucht man oft viel Geduld und viele dieser Glaubenssätze müssen wirklich mehrmals, vielleicht auch mit verschiedenen Methoden bearbeitet werden, damit sie nachhaltig aufgelöst werden können. Ich habe in den letzten 7 Jahren sehr vieles diesbezüglich probiert und habe 3 Methoden gefunden, mit denen ich wirklich gut vorankomme und sehr viel Selbstbewusstsein und Ur-Vertrauen zurückbekommen habe.

Die meisten unserer Glaubenssätze stammen bekanntlich aus unserer Kindheit. Wir lernen von unseren Eltern und engen Bezugspersonen, und das hauptsächlich durch Nachahmung. Wir übernehmen unbewusst deren Glaubenssätze und Ängste, obwohl weder sie noch wir das eigentlich wollen. Es ist daher fast unumgänglich, sich mit der eigenen Kindheit zu beschäftigen. Die Heilung des inneren Kindes ist für das Auflösen von Glaubenssätzen und Mustern ein Riesen-Vorteil!

Aber, wie überall, gilt auch hier: Viele Wege führen ans Ziel! Und das Kindheits-Thema ist unbedingt von heute auf morgen erledigt. Erfahrungsgemäß kommt auch nach vielen Jahren immer wieder was davon hervor. Es ist also am effektivsten, die Heilung des inneren Kindes mit anderen Methoden zu kombinieren, und abwechselnd anzuwenden, je nachdem was gerade ansteht und sich uns im Leben aufzeigt.

Die 3 langfristig wirkungsvollsten Methoden, die ich in 7 Jahren Beschäftigung mit diesem Thema gefunden habe, sind also.......


🥁🥁🥁TATADADAAAAA 🎉🎉🎉:


1. Heilung für das innere Kind

Hierfür gibt es die verschiedensten geführten inneren Reisen und Meditationen im Internet, Bücher.... Es ist eigentlich ganz einfach!

In Kurz-Form beschreibe ich dir hier eine mögliche Vorgehensweise:

Indem ich mein Erwachsenen-Ich mit dem Inneren Kind kommunizieren lasse, kann ich die Verletzungen des Inneren Kindes nachträglich heilen. Indem ich als Erwachsener in die jeweiligen Situationen eingreife und dem Kind das gebe, was ihm seine Eltern oder Vertrauenspersonen zu der Zeit nicht geben konnten, kann ich die abgespeicherte, negative Information in meinem Unterbewusstsein ins Positive bringen und somit mein Inneres Kind heilen.

Du kannst z.B. jedes Mal, wenn dir eine Situation aus deiner Kindheit einfällt, die noch immer ein negatives Gefühl in dir auslöst, gedanklich in deine Kindheit zurück gehen, direkt in diese Situation, in der du beschämt oder verletzt wurdest und greifst als Erwachsener in die Situation ein. Dann holst du dein inneres Kind aus der Situation heraus, tröstest es, umarmst es, schenkst ihm deine Aufmerksamkeit, deine Zeit, oder was immer es gerade braucht und ihm guttut.

Es gibt, wie gesagt, mehrere Varianten, wie man das machen kann. Wenn du dich noch nie damit beschäftigt hast, würde ich dir für den Anfang eine geführte Meditation empfehlen! Du kannst dir eine auf Youtube heraussuchen oder du vereinbarst einen Termin bei mir - ich mache das auch in meinen Einzelsitzungen!


2.  The Work von Byron Katie

Seit Jahren liebe ich diese Methode der Selbstbefragung und ich liebe Byron Katie!!!

Die Amerikanerin Byron Katie bezeichnet ihre "The Work" nicht als "Methode", aber sehrwohl als Arbeit. Eine Arbeit, die vielleicht nie aufhört, aber große Erleichterung im Leben bringt.

Es ist sehr einfach The Work zu lernen! Alleine durch das Lesen von Byron Katies Buch "Lieben was ist", kann sie jeder sofort für sich anwenden!

Mithilfe von 4 Fragen überprüft man seine belastenden Gedanken auf ihren Wahrheitsgehalt. Denn vieles, von dem was wir denken, ist überhaupt nicht wahr! Aber das erkennen wir oft erst, wenn wir uns diese Dinge genauer ansehen und intensiver damit beschäftigen. Und mit genau diesen 4 Fragen, ist es sehr einfach unseren eigenen Lügen auf die Spur zu kommen und sie nachhaltig aufzulösen.

Sie führen einen immer wieder ins Jetzt zurück und zu einem selbst!!!

Es ist eine Art meditativer Prozess, der durch das Durcharbeiten der Fragen in Gang gesetzt wird. Das Ganze hat die beste Wirkung, wenn man es in schriftlicher Form durchführt. Es gibt die 2 nötigen Arbeitsblätter und auch eine Kurzanleitung kostenlos zum Download auf ihrer Homepage (https://thework.com/).

"Nicht die Dinge selbst, sondern die Meinungen von den Dingen beunruhigen die Menschen." 

Griechischer Philisoph - Epiket

"Nicht einmal deine schlimmsten Feinde können dir so viel Leid zufügen wie deine eigenen Gedanken."

Buddha

Immer, wenn wir ein belastendes Gefühl wahrnehmen - können wir sicher sein, dass ein bestimmter Gedanke dahintersteckt und diese Reaktion hervorruft (egal, ob es nur leichtes Unbehagen ist, oder intensive Wut, Verzweiflung oder Trauer).

Damit wir unseren inneren Stress beenden können, müssen wir immer wieder einfach unser Denken untersuchen.

Unsere Gedanken an sich sind gar nicht das Problem, sondern, dass wir sie einfach so glauben. Unüberprüft. Wir geben dabei also unsere Gedanken nicht auf. Wir lassen unsere Gedanken auch nicht los, wir begegnen ihnen mit Verständnis, überprüfen sie, und dann lassen sie UNS los.

Der einzige Weg, "The Work" wirklich zu verstehen, ist die eigene Erfahrung. Die Wirkung wird aber auch von der Neurobiologie bestätigt, weil auch in der Wissenschaft erkannt wurde, dass diese Art der Selbstbefragung es möglich macht, sein Denken aus einer selbstgemachten Falle zu befreien.

Wir sehen die Dinge oft nicht, wie sie sind, sondern so, wie WIR sind!

Die 4 Fragen lauten:

  1. Ist das wirklich wahr?
  2. Kann ich absolut sicher wissen, dass es wahr ist?
  3. Wie reagiere ich auf diesen Gedanken?
  4. Drehe deine Aussage um.

Es ist dabei egal, wie deinen Antworten lauten. Egal, ob ja oder nein. Alles ist richtig. Es müssen nur deine eigenen sein!


3. Der Prozess von Robert Scheinfeld

Auf diese Methode bin ich erst heuer gestoßen! Die Ansichten von Robert Scheinfeld waren für mich völlig neu und ich konnte zu Beginn nicht viel damit anfangen. Er geht nämlich noch ein großes Stück weiter in Richtung "Wahrheit", mehr möchte ich dazu nicht verraten.

Es geht am Anfang um die Fragen "Wer bin ich?", "Warum bin ich hier?" "Was ist der Sinn meines Lebens?", die er für mich so beantwortet hat, dass es wie ein Blitz bei mir einschlug! Ich dachte sofort: "YESS - Endlich jemand, der meine Ansichten teilt!!"

Neugierig? Hier die Antworten in Kurz-Form:

  • Wir sind grenzenloses, göttliches Bewusstsein, genauer gesagt, spirituelle Wesen mit einer körperlichen Erfahrungswelt und Überfluss ist unser Naturzustand!
  • Wir sind hier, um ein Spiel zu spielen, Spaß zu haben und Abenteuer zu erleben!
  • Der Sinn unseres Lebens ist der freudige Ausdruck kreativer Möglichkeiten.

Ich habe mir sein Buch "Raus aus dem Geld-Spiel" bestellt und darin seine Methode entdeckt, die er "Der Prozess" nennt. Ich habe schnell herausgefunden, dass es in diesem Buch bei weitem nicht nur um Geld geht und die Methode wurde schlagartig zu einer meiner Lieblings-Methoden, weil sie einfach so schnelle, gewaltige Veränderungen in mir hervorgerufen hat! Wie gesagt, der Titel des Buches würde meiner Meinung nach noch mit einer Beifügung ergänzt gehören, da sich mit der Anwendung wirklich ALLE Lebensbereiche nachhaltig verändern. Robert Scheinfeld bietet tolle Online-Seminare an, jedoch war mir sein Buch eine so große Hilfe, dass für mich bis jetzt alles Weitere nicht nötig war.

Überblick zum "Prozess":

Wenn man sich irgendwie unwohl fühlt, geht man wie folgt vor:

  • Gehe direkt mitten hinein
  • Fühle die gesamte negative Energie, so stark wie möglich
  • Wenn das Gefühl des Unbehagens seinen Höhepunkt erreicht, sage dir die Wahrheit darüber, z.B. " Ich bin die Macht und die Gegenwart Gottes." (Es gibt mehrere Varianten.)
  • Fordere deine Energie zurück und fühle, wie sie zu dir zurückfließt
  • Öffne dich mehr und mehr für die Person, die du wirklich bist.
  • Drücke deine Wertschätzung für dich selbst und deine Kreation aus.

Und damit ist es möglich, wie Robert Scheinfeld es beschreibt, von Phase 1 des Menschen-Spiels in Phase 2 zu kommen. In Phase 1 glauben wir, wir seien dem Leben ausgeliefert, fühlen uns machtlos und erfinden eine alternative Wirklichkeit. In Phase 2 leben wir nur mehr in der Gegenwart, es geht um uns selbst und um unseren Spaß, unsere Freude und unsere Entfaltungsmöglichkeiten.


Ich wünsche dir alles Liebe!

Huberta Weissenbacher